Auftakt zum 10. World Future Forum live im Internet

Seestudio Live-Übertragung

Vom 30. März bis 2. April sprechen mehr als 50 weltweit führende Fachleute aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur im Festspielhaus über die brennenden Probleme unserer Zeit und diskutieren Lösungsstrategien. Das World Future Forum findet zum 10. Mal statt und die Eröffnung wird live im Internet übertragen.

 

2007 rief Jakob von Uexküll, Gründer des „alternativen Nobelpreises“, den Welt-Zukunftsrat ins Leben. Das Gremium engagiert sich für nachhaltige, gerechte und friedliche Zukunft und versteht sich als Stimme künftiger Generationen. Das Themenspektrum reicht vom Klimawandel, über die Friedenssicherung bis zu Kinderrechten. Einmal im Jahr treffen sich dessen Mitglieder zum World Future Forum, um Bilanz zu ziehen und die Pläne für das nächste Jahr zu besprechen. Die Jubiläumsveranstaltung findet in Bregenz statt.

 

Live-Stream von der „Opening Session“

Am Donnerstag, 30. März, startet die viertägige Veranstaltung um 13:30 Uhr mit der Opening Session im Seestudio. Der 2 ½-stündige Auftakt wird auf der Website von Kongresskultur – www.kongresskultur.com – live im Internet übertragen. Nach der Begrüßung durch Jakob von Uexküll schildern alle Ratsmitglieder die globalen Herausforderungen aus ihrer persönlichen Sicht. Für die „musikalische Begrüßung“ sorgt eine Performance des Tanz- und Inklusionsprojektes „Tango en Punta“.

 

Interessierte können sich im Anschluss (16:15 bis 18:30 Uhr) auch vor Ort einen Eindruck von der Arbeit des Welt-Zukunftsrates im abgelaufenen Jahr machen. Die Expertenkommissionen informieren darüber in Form eines „Marktplatzes“ im Foyer II des Festspielhauses. Auf Grund begrenzter Teilnehmerzahl wird um Anmeldung unter worldfutureforum@kongresskultur.com gebeten.

 

 

(pzwei)

Foto: © Dietmar Mathis