Barrierefreies Haus

barrierefreies haus

Ein Merkmal für ein Haus, das allen offen steht, ist die Barrierefreiheit. Höchste Bewegungskomfort für Rollstuhlfahrer, ein Leitsystem für Sehbehinderte und ein Audiosystem tragen dazu bei, dass jeder voll auf seine Kosten kommt.

Drahtlose Anlage für Besucher mit eingeschränktem Hörvermögen

Wir freuen uns, Ihnen ein hochwertiges Hörerlebnis unserer Veranstaltungen anbieten zu dürfen.

 

Sollten Sie einen Sennheiser EW 300 Taschenempfänger besitzen, dann ist es möglich, das eigene Gerät zu verwenden. Unsere Übertragungsfrequenz befindet sich auf 518.400 MHz.

 

Sind Sie nicht im Besitz eines solchen Gerätes, dann können Sie das gerne beim Publikumsservice am Veranstaltungstag im Eingangsfoyer neben dem Ticket Center beziehen.

 

Der etwa spielkartengroße Empfänger wird direkt am Körper getragen und wird über einen Ein-Ausschalter/Lautstärkenregler von den Nutzern selbst bedient.

 

Die Besucher haben die Auswahl zwischen 3 Varianten der Hörhilfen:

 

1) Induktionsplättchen, Tragekomfort 1
Die Plättchen werden direkt hinter der Ohrmuschel in unmittelbarer Nähe des Hörgerätes getragen: das rote Plättchen für das rechte Ohr, das schwarze für das Linke. Sie erzielen das komfortabelste Ergebnis.

 

2) Ring- oder Nackenschleife, Tragekomfort 2
Sie wird wie eine Kette um den Hals gelegt und überträgt von dort zum Hörgerät. Sie kann auch unter dem Hemd oder der Bluse getragen werden.

 

Achtung! Für beide Varianten muss das Hörgerät auf “Induktion” (T-Stellung) umschaltbar sein.

 

3) Kopfhörer
Die akustische Unterstützung durch HIFI-Kopfhörer ist für leicht schwerhörige, aber auch für nicht schwerhörige Personen geeignet. Ein Pegel-Begrenzer verhindert Hörschädigungen. Verschiedenste Kopfhörer stehen zu Verfügung: Walkman-Hörer, leichte Kopfbügelhörer oder komfortable Nackenbügelhörer.

 

Durch eine individuelle Lautstärkenregelung können Besucher das Hörerlebnis jederzeit beeinflussen bzw. optimieren. Im Großen Saal, egal ob Parkett oder Ranggeschoss, ist der Empfang ebenso möglich wie im gesamten Foyerbereich. Selektive Warnrufe, Hinweise und das Einläuten werden ebenfalls übertragen. Besucher mit eingeschränktem Hörvermögen werden dadurch direkt angesprochen.

 

Zur Festspielzeit ist auch auf der Seetribüne ein „grenzenloses Hören“ möglich. Durch ein und dasselbe Gerät. Es kommt außerdem bei Führungen, Vorträgen oder bei Simultanübersetzungen zum Einsatz.

 

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer erreichen alle Veranstaltungsräume im Festspielhaus bequem über unsere Liftanlagen.

 

Im Großen Saal stehen sechs Rollstuhlplätze zur Verfügung. Bei vorheriger Anmeldung und entsprechender Bühnensituation kann die Anzahl der Plätze für Rollstuhlfahrer auf bis zu 20 erweitert werden. Anmeldungen bitte direkt im Festspielhaus.

 

Besucherleitsystem für Sehbehinderte

Im gesamten Besucherbereich befindet sich an den Handläufen und an und in den Liftanlagen eine seebehindertengerechte Beschriftung. Führungsrillen auf dem Boden leiten die Gäste sicher durch das Festspielhaus.