Kongresskultur empfängt 10 millionsten Besucher

Anke Kruse aus Niedersachsen erhält Festspieltickets

Bregenz, 23.09.15. Kongresskultur Bregenz begrüßt den 10 millionsten Besucher im Festspielhaus seit Eröffnung des Veranstaltungszentrums am Bodensee im Jahr 1980. Während des derzeit stattfindenden LED professional Symposiums, einer internationalen Fachtagung mit über 1.200 Teilnehmern aus allen Erdteilen, durfte Anke Kruse aus Bad Gandersheim in Deutschland als Geschenk zwei Karten für das Spiel auf dem See der Bregenzer Festspiele mit Übernachtung in Bregenz entgegen nehmen. Damit wolle man sich nach den Worten von Kongresskultur-Direktor Gerhard Stübe stellvertretend bei allen Besuchern und Veranstaltern für ihr Engagement und oft langjährige Partnerschaften bedanken.

 

“Wir begrüßen heute nicht nur den 10 millionsten Besucher, sondern blicken auch auf 10 Millionen Mal Begeisterung, 10 Millionen Mal gelebte Gastfreundschaft und 10 Millionen Mal leidenschaftlichen Dienst am Kunden zurück. Das ist es, wieso Kongresskultur Bregenz zu Recht ‘The Art of Hosting’ im Untertitel führt”, erklärt Stübe.

 

“Zum dritten Mal darf ich in den Genuss der Bregenzer Gastfreundschaft kommen und dabei nicht nur ein hochkarätiges Symposium erleben, sondern auch alle Vorzüge dieses wunderbaren Hauses kennen lernen. Auf eine Rückkehr im kommenden Sommer zu Turandot freue ich mich sehr. Vielen Dank!”, sagt Anke Kruse.

 

Seit den Gründungsjahren hat sich Kongresskultur Bregenz zu einem mehrfach ausgezeichneten und europaweit führenden Dienstleister für Konzeption, Planung und Umsetzung von hochwertigen Veranstaltungen entwickelt, die zum Großteil im Festspielhaus Bregenz und auf der Seebühne stattfinden. Laut den Verantwortlichen ist das Ziel, aus Tagungen, Kongressen sowie kulturellen und gesellschaftlichen Anlässen unvergessliche Ereignisse entstehen zu lassen.

 

Zwischenzeitlich wurde das Festspielhaus in den Jahren 1997 und 2006 baulich saniert sowie maßgeblich erweitert. Die innovative und charakteristische Architektur ließ neben den Bühnenbildern im Bodensee ein Symbol und Wahrzeichen für den offenen Geist und die Schaffenskraft einer ganzen Region entstehen. Ein architektonisches Welttheater, das die Herzen seiner Besucher immer wieder aufs Neue berührt.

 

Darüber hinaus hat sich Kongresskultur Bregenz zu einem europaweit führenden Experten für neue Kongressformate entwickelt. Unter dem Titel “mice:lab” soll eine neue Form der Begegnung, des Lernens und Lehrens geschaffen werden, die gemeinsam mit internationalen Spezialisten erarbeitet und deren Know-How auf Wunsch den verschiedenen Kongress- und Tagungsveranstaltern zur Verfügung gestellt wird.

 

(ar)

Downloads

Presseaussendung 10 millionster Besucher - Word

Presseaussendung 10 millionster Besucher - PDF

10 millionste Besucherin

Empfang der 10 millionsten Besucherin im Festspielhaus Bregenz (v.l.n.r.): Gerhard Stübe (Geschäftsführer), Anke Kruse (10 millionste Besucherin), Ursula Kaufmann (Vertriebsmitarbeiterin) und Michael Diem (Geschäftsführer)

© Kongresskultur Bregenz / Anja Köhler