VLOW!14 präsentiert Methoden der Kreation und Ideenentwicklung

Design-Kongress bietet Überblick zu neuen Entwurfsprozessen

Bregenz, 24.06.14. Unter dem Titel „Der Ein-Fall – das Management der Inspiration“ lädt das Festspielhaus Bregenz von 17. bis 18. Oktober zu VLOW! 2014, einem außergewöhnlichen Festival im Zwischenraum von Kommunikation, Design und Architektur. Der Frühbucherbonus gilt ab sofort bis zum 15. September.

 

Direkt im Vorfeld des Kongresses findet von 14. bis 16. Oktober 2014 der VLOW!Award statt. Wettbewerbspräsentationen, Jury-Entscheidungen und die Prämierung der Siegerprojekte sind bei freiem Eintritt für jedermann zugänglich.

 

Mit einem facettenreichen Programm und internationalen Top-Referenten bietet VLOW! eine aktive Auseinandersetzung mit der Gestaltung des öffentlichen Raums, Diskussionen von Trends der Bereiche Szenografie, Signaletik, Kommunikation und Design, sowie das Kennenlernen verschiedener Kreativitätsprozesse und Inspirationsmethoden.

 

Der Kommunikations- und Designkongress findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt und lockt seit 2008 die internationale Kommunikations- und Designelite an den Bodensee. Die Veranstaltung hat sich zum Impulsgeber der Kreativwirtschaft im deutschsprachigen Raum entwickelt. Das komplette Programm ist unter www.vlow.net abrufbar.

 

Die Referenten

Hochkarätige Referenten aus den Bereichen Kommunikation, Architektur und Design treffen im Oktober anlässlich der VLOW! im Festspielhaus Bregenz zusammen. So konnte mit dem Norweger Kjetil Trædal Thorsen einer der namhaftesten Architekten Europas gewonnen werden. Er ist Gründer des mit seinem Hauptsitz in Oslo beheimateten Architekturbüros Snøhetta, das unter anderem für das Opernhaus in Oslo, das Kunstmuseum in Lillehammer und die Norwegische Botschaft in Berlin verantwortlich zeichnet. Im Bereich Plakatgestaltung wird mit dem Schweizer Niklaus Troxler einer der renommiertesten Grafiker erwartet. Seine Arbeiten sind in den wichtigsten Designsammlungen vertreten wie beispielsweise im Museum of Modern Art (NY) und im Folkwang Museum in Essen. Mit Marian Goodman reist eine der Führungskräfte des Presencing-Institute am Massachusetts Institute of Technology (MIT) an den Bodensee. Unter diesem Begriff – der sich aus “presence” und “sensing” zusammen setzt – werden in einem Innovationsprozess Technologie, Spiritualität und kollektive Intelligenz miteinander verbunden.

 

Teilnehmer werden zu Teilgebern

VLOW! ist eine Plattform, die die Talente, Kompetenzen und Erfahrungen von rund 400 professionellen Gestalterinnen und Beratern zwischen Kommunikation, Design und Architektur an einem Ort versammelt. Gibt es eine Frage, eine Arbeit, für die Sie ein Brainstorming, eine Einschätzung, einen Tipp benötigen? Beschäftigt Sie ein Thema, ein Anliegen, das Sie gerne mit anderen weiterentwickeln würden? Mitbringen! Um die Interaktion der Teilnehmer untereinander, aber auch mit den Referenten zu steigern, etabliert der Kongress in diesem Jahr erstmals die VLOW!-Werkstatt, die als ein sorgfältig moderiertes offenes Dialog-Format, aus Teilnehmenden Teilgebende macht – und umgekehrt. Außerdem werden beim VLOW!-Campus rund zehn parallele Workshops angeboten. Ihre Referenten und Referentinnen stellen in kurzen Pitches ihre Themen vor. Alle Teilnehmenden suchen sich zwei davon aus, die sie im Laufe des Nachmittags hintereinander besuchen. Kreativitätsprozesse, Inspirationsmethoden und die Frage, wie in kürzester Zeit kollektive Weisheiten angezapft werden können, sind nur einige Punkte, mit denen sich die Referenten des VLOW!-Campus beschäftigen.

 

Kooperationen mit Stadt, Land und Wirtschaft

Unterstützt wird die nunmehr vierte VLOW! vom Land Vorarlberg, vom Bundeskanzleramt Österreich, von der Stadt Bregenz als auch von der heimischen Wirtschaft: Als Sponsoren sind die Unternehmen Zumtobel, Montfort Werbung und Doppelmayr mit dabei.

 

„VLOW! – Festival im Zwischenraum Kommunikation, Design, Architektur“

Das „VLOW! – Festival im Zwischenraum Kommunikation, Design, Architektur“ wurde vom Festspielhaus Bregenz als Kongress für die Creative Industries initiiert, Programmleiter ist seit dem Gründungsjahr 2008 der freie Kurator Hans-Joachim Gögl. Der Kommunikations- und Designkongress richtet sich an Auftraggeber und Experten im Bereich Kommunikationsdesign, Markenentwicklung, Ausstellung und Museum, Stadtentwicklung und Architektur sowie Marketing und Werbung.

 

VLOW!AWARD 2014 – Erlebnisraum Design Bodensee Vorarlberg

Der VLOW!AWARD 2014 ist eine Kooperation von Bodensee-Vorarlberg Tourismus, den Kommunen Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Hard und Hohenems sowie „VLOW! – Festival im Zwischenraum Kommunikation, Design, Architektur“.

 

Zahlen und Fakten:

VLOW!14

„Der Ein-Fall – Das Management der Inspiration“

17. bis 18. Oktober 2014, Festspielhaus Bregenz

Anmeldung und Programminfos unter www.vlow.net

 

Eintrittspreise:

  • 14. bis 16. Oktober 2014 – VLOW!Award: Eintritt frei
  • 17. bis 18. Oktober 2014: EUR 490
  • Frühbucherbonus bei Anmeldung und Zahlung bis 15. September 2014: EUR 450 (Netto)
  • VLOW!Kooperations-Vorzugspreis bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei bis fünf Teilnehmern aus den gleichen Unternehmen bzw. Kooperationspartnern unterschiedlicher Disziplinen und EINER Rechnungsadresse: EUR 420, ab 6 Personen EUR 390 (jeweils Netto pro Person).
  • Studentenpreis: EUR 190 (Brutto, mit gültiger Immatrikulationsbestätigung)

 

Im Eintrittspreis enthalten sind zwei Mittagessen, alle Kaffeepausen während der zwei Tage, das Abendessen der VLOW!Night, der Eintritt zu allen Vorträgen, Teilnahme an der Workshop-Schiene und im Open Space.

 

(ar)

Downloads

Presseaussendung VLOW!2014 - Word

Presseaussendung VLOW!2014 - PDF

VLOW!2014 Programmbroschüre

Akkreditierungsformular VLOW!14 - Presse