Urs Treuthardt im Interview

Urs Treuthardt

„Wir können uns nur über die Dienstleistung positionieren.“

Das micelab:bodensee hat Urs Treuthardt, Geschäftsführer von Convention Partner Vorarlberg (CPV), zu seinen Erwartungen im MICE-Bereich befragt. Kongresskultur Bregenz arbeitet eng mit CPV zusammen ist Ko-Initiator der Weiterbildungsplattform micelab:bodensee. Lesen Sie hier das Interview:

 

Eine tolle Landschaft vor der Tür und moderne Veranstaltungsorte haben viele. Um sich von Mitbewerbern abzuheben, muss das Fachwissen des micelab:bodensees in der Branche greifen, findet Urs Treuthardt. Wie sich der Geschäftsführer von Convention Partner Vorarlberg dies für Vorarlberg vorstellt und teilweise schon anwendet, schildert er im Interview mit dem micelab:bodensee.

 

Convention Partner Vorarlberg ist in der Branche gut positioniert. Was erwarten Sie sich durch Ihr Engagement im micelab:bodensee für Vorarlberg und die Bodenseeregion?

Der Bodensee, unsere schöne Gegend und die Kongresshäuser sind toll. Als Argumente gegenüber Kunden reichen sie aber nicht mehr aus. Das haben andere auch. Womit wir uns am Markt positionieren können, ist vor allem die Dienstleistung. Hier zähle ich auf das Fachwissen des micelab:bodensees. Wir wollen es im Team und bei unseren Partnern bewusst machen. Es soll gelebt werden. Unser Ziel ist, die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen und sie individuell zu beraten. Wenn zum Beispiel ein Veranstalter bei uns oder in einem Seminarhotel seiner Wahl anruft und fragt, ob dort das Veranstaltungsformat „Fish Bowl“ umsetzbar sei, sollte vom anderen Ende der Leitung eine kompetente Antwort kommen.

 

Das ganze Interview gibt’s hier.

 

 

(micelab:bodensee/red)

Foto: © Convention Partner Vorarlberg