Menü
Suche

Hoffnung ist groß, dass Veranstaltungen bald wieder möglich sein werden!

Eventkalender für die Monate Februar, März, April und Mai ist gut gefüllt

Hoffnung ist groß, dass Veranstaltungen bald wieder möglich sein werden!
© Kongresskultur Bregenz/ Anja Köhler

In der heimischen Veranstaltungsbranche wird eifrig an den Rahmenbedingungen für einen Neustart gearbeitet. Die Zuversicht bei den Kunden von Kongresskultur Bregenz ist groß, dass Veranstaltungen bald wieder möglich sein werden.

 

Mit 13. Dezember endete der vierte Lockdown in Österreich. Ab nun sind in Vorarlberg Veranstaltungen im Innenbereich mit 500 Personen, 2G und FFP2-Maske erlaubt. Wie lange diese Regelungen Gültigkeit besitzen, ist schwer abzusehen – gerade hinsichtlich der sich ausbreitenden Omikron-Variante. Planungssicherheit in Zeiten einer Pandemie gibt es leider nicht. Jedoch lassen die steigende Impfquote sowie die Aussicht, dass mit den wärmeren Temperaturen im Frühjahr wieder eine Besserung der Infektionszahlen eintritt, hoffen.

 

Ausblick Frühjahr 2022
„Veranstalter und Kunden sagen ihre Veranstaltung nicht ab, sondern verschieben ihre Veranstaltungen auf die Monate Februar, März, April und Mai“, erläutert Peter Spritzendorfer, Leiter des Veranstaltungsmanagements die aktuelle Situation. „Unser Eventkalender ist im Frühjahr sowohl mit kulturellen- und gesellschaftlichen Veranstaltungen als auch mit Firmenveranstaltungen gut gebucht.“

 

Die letzten eineinhalb Pandemie-Jahre haben Veranstaltungshäuser wie auch Kunden eine größtmögliche Flexibilität abverlangt und Eventualitäten werden deshalb in der Planung von Events viel stärker miteinbezogen. Peter Spritzendorfer und seine Kollegen vom Veranstaltungsmanagement wissen aus Erfahrung was gut funktioniert und beraten Kunden mit gewohntem Knowhow.

 

Kongresskultur Bregenz, kompetenter Partner in schwierigen Zeiten
„Wir stehen als verlässlicher, kreativer und innovativer Gastgeber unseren Kunden zur Seite und unterstützen diese auch in Fragen der Sicherheit“, so Gerhard Stübe, Geschäftsführer von Kongresskultur Bregenz. Das Präventionskonzept sieht vor, Besuchern einerseits größtmögliche Freiheit im Erleben von Veranstaltungen zu gewährleisten, ohne jedoch Abstriche in Fragen der Sicherheit machen zu müssen. „Der Gesundheitsschutz steht für uns an erster Stelle“, so Gerhard Stübe.

 

Die vielseitigen Räumlichkeiten des Festspielhauses, die technische Infrastruktur und das geschulte Personal ermöglichen es, Kunden ein Rundum-Paket auf höchstem Niveau zu bieten. Mehr Information zur Planung und Organisation von Veranstaltungen erhalten Sie von Ihren Ansprechpartnern.

 

(tp) / 22.12.2021

Veranstaltungsdatum
Kategorie