Menü
Suche

Ver-rückte Veranstaltungen im Frühjahr 2022

Stufenweise Lockerungen im Februar, Wegfall fast aller Covid-Maßnahmen im März, Maturabälle und Weihnachtsfeiern im Mai - Kongresskultur Bregenz mit außergewöhnlicher Buchungslage im Jahr 2022

Ver-rückte Veranstaltungen im Frühjahr 2022
© Kongresskultur Bregenz / Anja Köhler

Die Omikron-Variante dominiert Europa. Was heißt das für Veranstaltungszentren wie das Festspielhaus Bregenz? Mit 19. Februar ist die 2G zu einer 3G-Regel ausgeweitet worden, Testungen ermöglichen jetzt auch den Zutritt zu Veranstaltungen. Diese sind ohne zugewiesene Sitzplätze mit bis zu 50 Personen erlaubt, bei zugewiesenen Sitzplätzen fällt eine Personenobergrenze weg. Die Sperrstundenregelung bleibt bei 24.00 Uhr, ebenfalls wird eine generelle Maskenpflicht in geschlossenen Räumen weiterhin gelten. Ab 5. März sollen dann alle diese beschränkenden Maßnahmen fallen: keine Maskenpflicht, keine Zutrittsregelungen, keine Personenobergrenzen!

 

Lockerungen sorgen für Aufschwung
Viele Veranstalterinnen und Veranstalter stimmen die Öffnungsschritte optimistisch. Was dabei auffällt: Kundinnen und Kunden haben wieder ein großes Interesse zu veranstalten, gerade die Monate April, Mai und Juni sind in der Planung von Events sehr gefragt. „Mittlerweile wird um die Termine fast gestritten“, erläutert Peter Spritzendorfer, Leiter des Veranstaltungsmanagements die momentane Entwicklung und den Nachholbedarf nach zahlreichen Absagen in der Vergangenheit. Dabei zeigen Kundinnen und Kunden auch, wie flexibel sie sein können: 2022 gibt es erstmals Weihnachtsfeiern im Mai sowie eine Ballsaison zwischen den Monaten März und Juni.

 

EU-Staaten wollen Regeln für Einreise lockern
Die EU-Mitgliedsstaaten wollen das Reisen für Bürgerinnen und Bürger einfacher gestalten. Reisende, die im Besitz eines digitalen Corona-Zertifikats sind, sollen keinen weiteren Einschränkungen bei der Einreise in ein anderes EU-Land unterworfen sein. Für Madeleine Salvato, Projektleiterin im Veranstaltungsmanagement ein Schritt in die richtige Richtung: „Einheitliche und grenzüberschreitende Regelungen würden gerade Tour-Veranstaltenden in der Planung nicht nur entgegenkommen, sondern auch Anreize und eine gewisse Sicherheit schaffen – die sich bislang ständig ändernden Bestimmungen in den einzelnen Ländern haben für großen Unmut bei den Kundinnen und Kunden gesorgt!“ Im Veranstaltungsmanagement von Kongresskultur Bregenz versuche man, Veranstaltenden so viel bürokratischen- und behördlichen Aufwand abzunehmen, wie es in der momentanen Situation möglich ist. „Trotz aller Beschwerlichkeiten, die mit Corona einhergehen ist die Zuversicht in der Branche deutlich erkennbar, so Madeleine Salvato. „Ich bin überzeugt, dass wir im März wieder richtig durchstarten können!“

 

Mehr Informationen wie Kongresskultur Bregenz momentan erfolgreich Veranstaltungen umsetzt, erfahren sie von Ihren Ansprechpartnern.

 

(tp) / 24.02.2022

Veranstaltungsdatum
Kategorie