Menü
Suche

Corona-Hilfen - 300 Mio. Euro für Veranstaltungsbranche bei Absagen

Veranstalter bekommen bei coronabedingter Absage oder Einschränkung Ausgaben ersetzt - Soll Anfang November in Kraft treten

Corona-Hilfen - 300 Mio. Euro für Veranstaltungsbranche bei Absagen
© Kongresskultur Bregenz/ Koenigsfreunde

Die Regierung stellt 300 Mio. Euro für die Veranstaltungsbranche bereit. Das verkündeten Vizekanzler Werner Kogler, Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (beide Grüne), Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (beide ÖVP) am Freitag.

 

Wird etwa eine Messe oder eine Kulturveranstaltung coronabedingt abgesagt oder kann sie nur eingeschränkt stattfinden, sollen jene Ausgaben, die nicht stornierbar sind, ersetzt werden.

 

Dieser "Schutzschirm", der noch vom Nationalrat beschlossen und von der EU-Kommission abgesegnet werden muss, soll Veranstaltern von Kongressen, Tagungen, Konzerten, aber auch Theatern Planungssicherheit geben.

 

"Wir gehen davon aus, dass der Schutzschirm mit Beginn November in Kraft treten kann", sagte Köstinger. Gelten werde er nur für Veranstaltungen, die gemäß der geltenden Coronabestimmungen geplant wurden.

 

(apa) / 25.09.2020

Leitfaden für Präventionskonzept

Der Hausbetreiber Kongresskultur Bregenz hat in enger Abstimmung mit den Behörden und unter Einbeziehung von Sicherheitsexperten ein Konzept entworfen, das bereits im Juni erste nicht-öffentliche Veranstaltungen mit geringer Personenzahl ermöglicht hat, beispielsweise Tagungen, Seminare und Klausuren. Nach den Festtagen im Festspielhaus Mitte August 2020 ist der Veranstaltungsbetrieb mit Kongressen, Konferenzen und kulturellen Anlässen wieder angelaufen.

 

Der Gesundheitsschutz der Besucherinnen und Besucher steht immer an erster Stelle, gerade in diesen herausfordernden Zeiten rund um Corona. Unter anderem hat Kongresskultur Bregenz mehrere Mitarbeitende zu COVID-19-Beauftragten ausbilden lassen. Damit sollen einerseits Hygieneschutz-Maßnahmen auf höchstem Niveau gewährleistet und andererseits Kongress- und Kulturveranstalter bei der Planung ihres Events mit Know-How zur Seite gestanden werden.

 

Das Präventionskonzept von Kongresskultur Bregenz sieht vor, Besuchern größtmögliche Freiheit im Erleben von Veranstaltungen zu gewährleisten, ohne jedoch Abstriche in Fragen der Sicherheit machen zu müssen.
Nähere Informationen über das Präventionskonzept, den Leitfaden für Veranstalter und Auskunft darüber, wie das Veranstaltungsmanagement von Kongresskultur Bregenz momentan erfolgreich Veranstaltungen realisiert, erhalten Sie von Ihren Ansprechpartnern.

 

(tp) / Stand: 17.9.2020

Veranstaltungsdatum
Kategorie