Menü
Suche

Finale der FIRST® LEGO® League erstmals im Festspielhaus

Ende März dreht sich in Bregenz alles um LEGO®-Roboter und Weltraumforschung: Etwa 250 Kinder und Jugendliche zeigen, wie sie mit Teamwork Zukunft gestalten können.

Finale der FIRST® LEGO® League erstmals im Festspielhaus

Finale! Der weltgrößte Forschungs-Roboter- und -Teamwork-Wettbewerb geht in seine letzte Runde. Erstmals ist das Festspielhaus Bregenz am 29. und 30. März 2019 Austragungsort. Die Teilnehmer sind Neun- bis Sechzehnjährige aus Deutschland, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei, Tschechien und Ungarn. Die besten 27 FIRST® LEGO® League Teams präsentieren ihre Fähigkeiten, die sie bereits vorher in Regionalwettbewerben und dem Semi-Finale einer Fachjury unter Beweis gestellt haben.

 

Die Herausforderung: Jedes Team muss vor dem Wettbewerb aus einem LEGO-Bausatz einen vollautomatisierten Roboter planen, bauen, programmieren und testen. In der Saison 2018/19 dreht sich die knifflige Mission im anschließenden Robot-Game rund um das Thema Raumfahrt.

 

Qualität und Professionalität

„Das Festspielhaus als Austragungsort für das Finale ist einfach perfekt für den anspruchsvollen Wettbewerb und das spannende Rahmenprogramm. Die Qualität der Räume, ihre technische Ausstattung und viel Platz zum Bauen und Austauschen haben sich als ideal bewiesen“, erzählt Klaus Schröcker, Lehrer der HTL Bregenz und Regionalpartner von First Lego League Vorarlberg. „Es ist jedes Mal eine Freude, mit den Teams vom Festspielhaus und dem Caterer evenTZ zusammenzuarbeiten. Die gute Beratung und professionelle Unterstützung sorgen immer für reibungslose, gelungene Veranstaltungen“, ergänzt er. Erwartet werden über 400 Gäste.

 

Fit für digitale Zukunft

Als gastgebende Schule ist die HTL Bregenz im Finale fix gesetzt. Im Team sind auch Schüler der Mittelschulen Altach und Dornbirn Bergmannstraße. „Der LEGO-Wettbewerb ist eine ausgezeichnete Form, viele Vorarlberger Kinder und Jugendliche für teamorientiertes, kooperatives Forschen und Entwickeln auszubilden. Die Begeisterung für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) soll wachsen. Außerdem leistet der Roboter-Forschungs-Wettbewerb auch wesentliche Beiträge, um Vorarlberger Kinder und Jugendliche fit für ihre digitale Zukunft zu machen“, erklärt Klaus Schröcker.

 

Zwei FIRST®-LEGO®-League-Junior-Ausstellungen mit den Ergebnissen von sechs- bis zehnjährigen Roboterkonstrukteuren sowie unterschiedliche Impulsvorträge zum Thema Vorarlberg 4.0 bilden das Rahmenprogramm. Besucher und Besucherinnen können praktische Erfahrungen mit Legorobotern machen.

 

Weitere Informationen und ausführliche Details unter: www.first-lego-league.org/de/

 

(pzwei - jw)
Foto: Gerhard Heuss

Veranstaltungsdatum
Kategorie