Sprache
de
de
Menü
Suche

Kongresskultur-Direktor neuer Präsident des Austrian Convention Bureau

Gerhard Stübe in Führungsrolle der österreichischen Veranstaltungsbranche

Kongresskultur-Direktor neuer Präsident des Austrian Convention Bureau

Wien/Bregenz, 11.07.19. Nach zehn Jahren Amtszeit übergibt Christian Mutschlechner die Präsidentschaft des Austrian Convention Bureau (ACB), Dachverband der österreichischen Kongress- und Tagungsbranche, an seinen Stellvertreter Gerhard Stübe.

 

Im Rahmen der 27. ordentlichen Generalversammlung des ACB übernimmt Gerhard Stübe das Amt des Präsidenten des 77 Mitgliedsbetriebe starken Dachverbands der österreichischen Tagungsindustrie. Der gebürtige Vorarlberger ist seit 17 Jahren Geschäftsführer von Kongresskultur Bregenz und bereits seit 2012 Mitglied im ACB-Vorstand, wo er zuerst Finanzreferent war und seit der Wahl 2018 die Position des Vizepräsidenten innehatte. Er übernimmt die ACB-Präsidentschaft von Christian Mutschlechner und sieht seinen bevorstehenden Aufgaben motiviert und zielstrebig entgegen: „Ich freue mich, einem überaus erfolgreichen ‚Influencer‘ unserer Branche als Präsident des Verbandes der österreichischen Tagungsbranche, ACB, nachfolgen zu können. Seinen bereits eingeschlagenen Weg, die Bedingungen für eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen, gilt es nunmehr weiterzuführen und auszubauen. Dafür steht uns ein sehr engagiertes Team zur Verfügung“.

 

Engagement in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

Einen Namen als Innovator und Vordenker hat Stübe nicht nur im ACB, sondern in der Branche insgesamt. Unter anderem arbeitet und experimentiert er als Sprecher des micelab:bodensee an der Weiterentwicklung der Tagungsindustrie sowie an Konzepten für lebendige Kongressformate. Zudem ist er seit 2015 Vorstandsmitglied im Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC). Des Weiteren wurde der Kongresskultur-Direktor 2017 vom Welt-Zukunftsrat zum Botschafter ernannt. Die Organisation, World Future Council, versteht sich als Sprachrohr künftiger Generationen und engagiert sich durch Recherche und Verbreitung von best policy für eine bessere Zukunft.

 

Unvergessliche Ereignisse

Kongresskultur Bregenz ist ein mehrfach ausgezeichneter und europaweit führender Dienstleister für Konzeption, Planung und Umsetzung von hochwertigen Veranstaltungen, die zum Großteil im Festspielhaus Bregenz und auf der Seebühne stattfinden. Zusammen mit den durchschnittlich rund 200.000 Besuchern der Bregenzer Festspiele strömen jährlich rund 400.000 internationale Gäste in das direkt am Bodensee gelegene Veranstaltungszentrum im Dreiländereck zwischen Schweiz, Deutschland und Österreich. Laut den Verantwortlichen ist das Ziel, aus Tagungen, Kongressen sowie kulturellen und gesellschaftlichen Anlässen unvergessliche Ereignisse entstehen zu lassen.

 

 

(acb/kf)
Titelfoto: Austrian Convention Bureau | bildgewaltig.at

Veranstaltungsdatum
Kategorie