Menü
Suche

Rückblick 2018 und Ausblick 2019

486.000 Besucher strömen zu 189 Veranstaltungen
Für 2019 besucherstarke Kongresse erwartet

Rückblick 2018 und Ausblick 2019

Bregenz, 05.12.18. Kongresskultur Bregenz blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2018: Zusammen mit den rund 270.000 Gästen der Bregenzer Festspiele strömen bis Jahresende insgesamt voraussichtlich 486.000 Besucher ins Festspielhaus Bregenz.

 

Bei einer Auslastung von 95 Prozent, 189 Veranstaltungen und 216.000 Besuchern, prägten im zu Ende gehenden Jahr neben kulturellen und gesellschaftlichen Anlässen zahlreiche Kongresse das Programm.

 

Damit bleibt der Kongressbereich weiterhin ein starkes Segment: Tagungen, Messen, Ausstellungen und mehrtägige Konferenzen zogen zahlreiche Geschäftsgäste in das Veranstaltungszentrum am Bodensee. Als internationale Spitzenveranstaltungen waren unter anderem das biennal stattfindende Internationale Blum Forum im September und die „Subsidiaritätskonferenz – Subsidiarität als Bauprinzip der Europäischen Union“ im November zu Gast.

 

Professionelle Sicherheitsmaßnahmen

Veranstaltungen wie die Subsidiaritätskonferenz fordern einen erhöhten Sicherheitsaufwand. Die Maßnahmen reichen vom Personen- oder Objektschutz bis hin zu Zutrittskontrollen, wie sie von Flughäfen bekannt sind. Zwischen Kongresskultur Bregenz und den beteiligten Behörden besteht eine mehrjährige Zusammenarbeit. „Bei unserem doch sehr umfangreichen Veranstaltungsmix, von hochkarätigen Tagungen und Kongressen über Kunst bis hin zum Unterhaltungsbereich gibt es immer wieder neue Herausforderungen, die mit eingespielten Partnern fachgemäß erarbeitet werden“, sagt Peter Spritzendorfer, Leiter Veranstaltungsmanagement und Sicherheitsbeauftragter von Kongresskultur. „Für mich ist diese professionelle und unbürokratische Zusammenarbeit in der Vorplanungs- sowie Umsetzungsphase inzwischen selbstverständlich.“

 

Breitgefächertes Kulturprogramm

Ein weiterhin starkes Standbein blieb auch 2018 der Kulturbereich: Mit einer breiten Auswahl an Musicals wie Dschungelbuch, Elvis, Der kleine Prinz, Klassikern wie Dirty Dancing und Grease sowie einem Musical über das Leben der österreichischen Pop-Legende Falco startete das Jahr. Zahlreiche Konzerte mit dem Symphonieorchester Vorarlberg, den Wiener Symphonikern, Reinhard Mey, Bonnie Tyler und Reinhard Fendrich standen auf dem Programm. Aber auch Showhighlights wie zum Beispiel die Blue Man Group oder die weit über die Grenzen Vorarlbergs hinaus etablierten Tanzveranstaltungen des Bregenzer Frühlings fehlten nicht. Im Sommer präsentierten die Bregenzer Festspiele in ihrer 73. Saison rund 80 Aufführungen im und um das Festspielhaus Bregenz mit dem Höhepunkt Carmen auf der Seebühne.

 

2019: Besucherstarke Kongresse

Gute Aussichten gibt’s für 2019: Schon jetzt sind 154 Veranstaltungen geplant, darunter besucherstarke Kongresse wie beispielsweise die Nutrition 2019, eine Dachtagung zum Thema Ernährung vom 16. bis 18. Mai 2019, das LED professional Symposium + Exhibition vom 24. bis 26. September 2019 und die von 10. bis 11. Oktober 2019 stattfindenden Werkzeug- und Formenbautage. Ein weiterer Höhepunkt im dicht gedrängten Veranstaltungskalender wird der FIRST® LEGO® League Zentraleuropa Forschungs- und Roboterwettbewerb Ende März 2019 sein.

 

Kongresskultur-Direktor Gerhard Stübe: „Die positive Weiterentwicklung des Veranstaltungsbereichs freut uns sehr. Neben dem reichhaltigen Kultur- und Unterhaltungsangebot sind es vor allem die nächtigungswirksamen Veranstaltungen, die der gesamten Destination zu Gute kommen. Hier liegt auch weiterhin der Fokus unserer Arbeit.“

 

2019: Musicals, Tanz, Oper und die Erste Allgemeine Verunsicherung

Das Jahr startet mit dem Ballett-Klassiker Schwanensee und dem Musical-Highlight Mamma Mia! sowie den Musicals Aschenputtel und Falco – Das Musical. Darüber hinaus finden sich im Programm zahlreiche Konzerte aus den Bereichen Klassik, Pop und Schlager. Darunter die Abschiedstour von EAV – Erste Allgemeine Verunsicherung und Bregenzer Meisterkonzerte mit dem Orchestra della Toscana, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Kammerorchester Basel. Aber auch die Tanzveranstaltungen des Bregenzer Frühlings sowie Showhighlights wie zum Beispiel Thriller Live im Februar und Michael Mittermeier im Oktober fehlen nicht. Am 17. Juli starten die Bregenzer Festspiele in ihre 74. Saison. Diese und weitere Veranstaltungen finden Sie unter: kongresskultur.com/e/events.

 

„Der Ausblick auf die kommenden Jahre lässt erahnen, dass sich Menschen auch weiterhin bei Tagungen und Konferenzen im Festspielhaus treffen möchten. Um den Kongressgästen den bestmöglichen Aufenthalt in der Destination bieten zu können, braucht es neben optimalen Tagungsmöglichkeiten auch ausreichende Nächtigungsmöglichkeiten. Deshalb freut uns die derzeitige Entwicklung in der Hotellerie sehr, dass viele Hotels ihr Zimmerangebot erweitern, um mehr Kongressgästen Platz zu bieten “, so Gerhard Stübe.

 

Unvergessliche Ereignisse

Kongresskultur Bregenz ist ein mehrfach ausgezeichneter und europaweit führender Dienstleister für Konzeption, Planung und Umsetzung von hochwertigen Veranstaltungen, die zum Großteil im Festspielhaus Bregenz und auf der Seebühne stattfinden. Zusammen mit den durchschnittlich rund 200.000 Besuchern der Bregenzer Festspiele strömen jährlich rund 400.000 internationale Gäste in das direkt am Bodensee gelegene Veranstaltungszentrum im Dreiländereck zwischen Schweiz, Deutschland und Österreich. Laut den Verantwortlichen ist das Ziel, aus Tagungen, Kongressen sowie kulturellen und gesellschaftlichen Anlässen unvergessliche Ereignisse entstehen zu lassen.

 

(lk)

Ansprechpartner

Axel Renner

Axel Renner

Leiter Kommunikation / Pressesprecher

T: +43 5574 413-234
axel.renner@kongresskultur.com
Veranstaltungsdatum
Kategorie